Websites/Links

Wie Kinderfotos im Laub entstehen..

Wie Kinderfotos im Laub entstehen

Wie Kinderfotos im Laub entstehen, darauf möchte ich heute in meinen Basic-Tipps eingehen.

Der goldene Herbst hat endlich auch hier in Zorneding bzw dem Ebersberger Umland einzug gehalten. Auch wenn es zugegebenermassen heute nicht ganz so golden aussieht – das wunderschöne Herbstlaub bleibt uns ja noch eine Zeit lang erhalten. Ihr möchtet also spontan in den Wald, ein paar Bilder machen von den Kleinen – worauf Ihr dabei am Besten achtet habe ich hier zusammen gefasst:

Bessere Kinderfotos – wie man es anpacken kann 

Teil 2: Wie Kinderfotos im Laub entstehen

Auch wie beim letzten Mal ist im Wald die wichtigste Regel die Regel Nummer eins: Schafft eine Atmosphäre, in der das Kind sich wohl fühlt.

Gummibärchen zu versprechen allein wird oft nicht genügen. Nehmt Euch viel Zeit und am Besten noch mehr Wechselkleidung mit – oft ist das Laub auf der Unterseite etwas nass oder schmutzig, so dass beim Anhäufen einer gemütlichen Blätterunterlage schonmal ein bisschen Dreck auf Hose und Pullover kommen kann. Denkt bitte daran, dass es leicht kühl werden kann, wenn man auf einem Blätterhaufen liegt, mag der Herbsttag auch nicht so besonders kalt sein (vor allem bei Babies gilt immer lieber eine Schicht mehr anziehen oder eine wasserdichte, isolierende Unterlage unter das Laub legen).

Zur Kleiderwahl: Häufig sehen Kleidungsstücke in roten/braunen oder gelben Kombinationen am schönsten im Herbstlaub aus.

Natürlich sind die beiden Erfolgsgarants Zeit und Gedult ebenso gefragt wie bei allen anderen Kinderfotos. Wichtig auch hier, den richtigen Augenblick ohne Druck abzuwarten – irgendwann hat das Kind die Kamera vergessen und spielt gedankenverloren. Mit Stöcken, Matsch, Laub – (vielleicht nicht nur) heute darf mal richtig „rumgesaut“ werden.  Ich empfehle immer die Serienschussfunktion, damit die Ausbeute am Ende grösser wird.

Ich konnte Euch auch heute ein wenig weiterhelfen.

Viel Spass und alles Gute!

(Die Bilder dieses Geschwisterpaares entstanden tatsächlich schon 2011, ebenfalls im Raum Ebersberg)

Details:

16. Oktober 2015
Categories:
Kinder
Tags: